Archiv & Fotos

2002 | S' Interview

Heidi Peter, langjährige und beliebte Archivarin, hat zu ihrem 60. Geburtstag eine grosszügige Feier vorbereitet. Ihre ganze Abteilung, inklusive ihrer direkten Vorgesetzten, der Regierungsrats-Adjunktin Dr. Zäch-Sulzer, sind dazu eingeladen. Doch dann kommt leider alles ganz anders als vom Geburtstagskind geplant: Statt an dem Fest zu Ehren der Jubilarin teilzunehmen, muss ihre gebieterische Chefin dringend zu einer Tagung ins Tessin. Aber immerhin macht sie ihrer ersten Mitarbeiterin ein besonders liebevoll ausgesuchtes „Geschenk“, sie lässt ihr nämlich mitteilen, sie möge sich am besten pensionieren lassen, um Platz für Jüngere zu schaffen. Es wird ein Journalist angemeldet, der ein Interview mit Frau Dr. Zäch-Sulzer zu führen wünscht. Dass diese Dame überhaupt nicht persönlich zur Verfügung steht, scheint einem erfolgreichen Interview nur anfänglich im Wege zu stehen… Mit dem Mute der Verzweiflung packt Heidi Peter diese unerwartete Gelegenheit beim Schopf, nimmt sich ein Herz und hilft dem Schicksal entschlossen auf die Sprünge. Daraufhin erfährt der graue Amtsalltag eine solch verblüffende und mitreissende Wendung, dass sich dem auch der Herr Regierungsrat Dr. Häberli nicht entziehen kann. Und selbst die Frau Regierungsrats-Adjunktin Dr. Zäch-Sulzer wandelt sich nach ihrer Rückkehr von der Tessiner Tagung zur allgemeinen Verblüffung und Erleichterung schliesslich vom „Saulus zum Paulus“.