Archiv & Fotos

1996 | 1. Aufführung: Rabeneck

Kriminal-Komödie von Hans Gmür in drei Akten / A. Breuninger- Verlag Aarau
 
Schauplatz des Geschehens ist das Rabenstübli im Hotel Rabeneck.
Der ehemals berühmte Bühnenstar Hector Lorenz hat ein seltsames Testament aufgesetzt: Die Frau, welche zum Zeitpunkt seines Todes mit ihm lebt, aber auch alle anderen Personen, die ihm in den letzten Lebensmonaten etwas zuliebe getan haben, sollen viel Geld erben. Das bringt seine Freundin Uschi und vier Mit-Verschwörer auf die Idee, ihn umzubringen. Ohne böse Absicht hat ihnen die Lehrerin und Hobby-Krimi-Autorin Susanna Oberholzer diesen Floh ins Ohr gesetzt. Sie versteht es aber auch, Lorenz und sich selbst wieder aus der gefährlichen Situation zu retten.